Allgemein

Das medizinische Desinfektionsmittel mit hoher Wirksamkeit

Brilliance MedicalCleaner
Das medizinische Desinfektionsmittel mit hoher Wirksamkeit

Berger-Seidle unterstützt aktiv im Corona-Kampf:
Unternehmen reagiert sofort und erweitert die Produktion um Desinfektionsmittelherstellung!

Berger-Seidle, Teil des innovativen, familiengeführten Chemieunternehmens Berger-Gruppe aus Grünstadt, erweitert seit Ende März 2020 seine Produktion um Desinfektionsmittel. Damit unterstützt das Unternehmen kurzfristig alle professionellen Abnehmer mit akutem Bedarf, wie Krankenhäuser, Arztpraxen und Unternehmen. Die Rezepturen entsprechen den Vorgaben der WHO bzw. der BAuA, sind entsprechend zugelassen und haben eine hohe Wirksamkeit. Die sehr knappe Rohstoffverfügbarkeit und hohe Rohstoffpreise limitieren zwar die Möglichkeiten, dennoch gehen die ersten Tonnen bereits bis Ostern an Lager und werden je nach Bedarf und Tagespreisen zugeteilt. Das Unternehmen arbeitet seit Wochen mit höchster Priorität an dieser Unterstützung in der aktuellen Notlage, um möglichst viele Menschen und Arbeitsbereiche schützen zu können.

„Es ist für uns selbstverständlich, in dieser Lage mit unserer Infrastruktur so gut wir können Hilfe zu leisten“, so die Geschäftsleitung der Berger-Gruppe, Thomas M. und Markus M. Adam. Damit reagiert das familiengeführte Unternehmen auf die akute Notlage durch den COVID-19-Virus mit seinen gesellschaftlich schwerwiegenden Folgen.

Wie die Geschäftsleitung informiert, legt man hierbei höchsten Wert auf maximale und bewährte Wirksamkeit der Formulierung sowie umfassende Gesetzeskonformität. „Gerade der Prozess der rechtlichen Vorklärung, der Zulassung und der behördlichen Rückbestätigungen der Rezepturen hat viel Zeit gekostet, aber wir wollen und dürfen hier kein Risiko eingehen. Gesundheit ist unser höchstes Gut“, wie Markus M. Adam erläutert. Und ergänzt „Unser Spezialisten-Team hat hier hervorragende Arbeit geleistet“.

Die unterschiedlichen Rezepturen entsprechen den WHO bzw. BAuA-Vorgaben. Die Reinheit ist sehr hoch, damit eine hohe Wirksamkeit sichergestellt ist. Das Unternehmen verweist ansonsten auf die übliche, sachgerechte Anwendung gemäß den Normen EN 1500 und EN 14776. Je nach Rohstoffverfügbarkeit können unterschiedliche, freigegebene Rezepturen gefahren werden.

Noch vor Ostern werden die ersten Tonnen an Lager gehen. Dort werden sie jedoch nicht lange verbleiben, denn der Bedarf ist groß und die Verfügbarkeit knapp, wie das Unternehmen mitteilt. Daher muss das Unternehmen je nach Verfügbarkeit und tagesaktueller Lage die Mengen zuteilen und Preise rechnen. Standardgebinde ist der 10 l Kanister. Im Einkauf ist man mit Hochdruck an Nachschub, um auch dauerhaft helfen zu können.

„Das Produkt wird exklusiv hergestellt für den professionellen Bereich, damit wir die Basis der Infrastruktur am Laufen halten“, erklärt Adam. Fokus liegt dabei auf Krankenhäusern, Arztpraxen, Reinigungsdienstleister, Lebensmittelgeschäfte oder Pflegedienste. Aber auch Unternehmen will man explizit unterstützen, wie Adam erklärt: „Alle Unternehmen, auch wir, müssen die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schützen. Nur so können wir gemeinsam die Wirtschaft am Laufen halten, wirtschaftlichen Schaden zumindest reduzieren und schlichtweg Arbeitsplätze und Familieneinkommen sichern.“ Hierfür setzt man sich bei Berger mit Herzblut und der täglichen Extrameile ein.

Einen besonderen Dank spricht die Unternehmensleitung im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem den Helfern an der Front im Gesundheitswesen aus. Hier arbeite man oft physisch und psychisch am Limit, und riskiert auch ein Stück weit die eigene Gesundheit. Aber Familie Adam ist überzeugt: „Auch diese Situationen gehören zum Leben. Lassen Sie uns diese Situation als Sternstunde unserer gesellschaftlichen Werte und gemeinsamen Engagements machen“.

Back to list

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.